Please turn your your device to portrait.

Der Marken-Raum.
Unendliche Weiten.

Was braucht es,
um heller zu strahlen,
als alle anderen?

Branding is nothing without brain.
Wir heißen DIFFERENTUM
und bieten strategische Markenberatung
mit jener neurowissenschaftlichen Systematik an, die Marken erfolgreich differenziert.
Unsere Methode nennen wir: NEURO BRANDING.

Warum

NEURO BRANDING?

Weil jede Kaufentscheidung das Gehirn passieren muss, darf in der Markenführung das wichtigste Element der Entscheidungskette nicht ausgeklammert werden. Erkentnisse der Neurowissenschaften helfen uns, Marken mit den Augen des Konsumenten zu betrachten und dabei den Fokus auf psychologische Belohnungen zu legen. Denn nur diese schaffen positive Kaufentscheidungen und steigern dadurch nachhaltig den Markenwert.

Was

macht DIFFERENTUM
anders, besser oder
gar nicht?

Anders als viele Markenberater arbeitet DIFFERENTUM nicht gegen das Konsumentengehirn, sondern mit der Neurowissenschaft. Besser als langatmige Prozesse sind unsere kurzen, intensiven Workshops mit schnellen Ergebnissen. Gar nicht in unser Portfolio passt Werbung. Das überlassen wir den Experten der Abteilung Kommunikation & Kreation, mit denen wir sehr gerne produktiv im Sinne der Markenausrichtung zusammenarbeiten.

Für wen

ist DIFFERENTUM
ein Gewinn?

Für alle, die sich als Marke verstehen.

Für Handels-Marken. Für Unternehmens-Marken. Für Tourismus-Marken. Für FMCG-Marken.
Für B2C-Marken. Für B2B-Marken. Für Dach-Marken. Für verstaubte Marken. Für verschlafene Marken. Für Erfolgs-Marken.

Für Marktführer und solche, die es werden wollen.

Auer, Ankerbrot, Blaschke, Hoerbiger, Henkell, Kupferberg, Lukoil, Moore Stephens, Penny, Raiffeisen OÖ, Raiffeisen Lagerhaus Zwettl, Soluto, S-Versicherung, Tante Fanny, Think!...

Wie

geht NEURO BRANDING?

Klarheit schaffen. Richtung geben. Wert steigern.

In unserem Markenprozess beantworten wir vier wesentliche Differenzierungsfragen:

  • Wie ist die Marke in den Kundenköpfen positioniert?
  • Welche Belohnungsmotive sind die stärksten Kauftreiber?
  • Welche Richtung soll die Marke künftig einschlagen?
  • Durch welche Codes wird die Marke begehrlicher?